Verein Tagesmütter Innviertel

A-4910 Ried im Innkreis , Friedrich-Thurner-Str. 16/1

Telefon: 07752 / 86907

Fax: 07752 / 86907-75

Öffnungszeiten:
MO-FR: 8:00-12:00
MO, DO: 14:00-16:00
und nach Vereinbarung
 

Außenstelle Braunau

--- 

A-5280 Braunau am Inn, Salzburgerstraße 120

---

Telefon: 07722 / 66446
Fax: 07722 / 66446 20
tm-braunau@tm-innviertel.at

Öffnungszeiten:
MO, DI, MI, FR: 8:00-12:00
DI, 14:00-16:00
und nach Vereinbarung
 

Sprechtag Schärding

---

A-4780 Schärding, Alfred-Kubin-Straße 9a-c

---

Telefon: 0664 / 88252180
Sprechtag ist am MI

Öffnungszeiten:
MI: 8:00-12:00
und nach Vereinbarung

Auf die Plätze, fertig, Ferien!
Ferienbetreuung in Aurolzmünster

 

Zum 3. Mal in Folge öffnete die Schulkind-Ferienbetreuung in Aurolzmünster in einer Kooperation zwischen Gemeinde, Volksschule und dem Verein Tagesmütter Innviertel von 9. Juli bis 31. August ihre Pforten. Drei bestens geschulte Tagesmütter betreuten in Summe 21 Kinder im Alter zwischen sieben und elf Jahren. Nach den anfänglichen Kennenlernspielen und Aufstellen der Gruppenregeln fiel der Startschuss für den Ferienspaß.

Im freien Spiel während der morgendlichen Ankunftsphase konnte an verschiedenen Stationen gespielt werden. Vielzählige Brettspiele, Puzzle, Malfarben, Bastelmaterialien und Bausteine standen dafür zur Verfügung. Im Anschluss wurde im täglichen Morgenkreis der Tagesablauf besprochen. Aus einer Zettelbox konnten Spiele gezogen oder Ideen und Anregungen auf einer Wunschwolke vermerkt werden.

Morgens wünschten sich die Kinder meist Ballspiele wie Völkerball, Merkball oder Ritterball im Turnsaal. Fußball und Hallenhockey waren ebenfalls sehr beliebt. Beim Bauen einer Minigolf-Bahn und einer Burg konnten die Kinder ihre Kreativität ausleben. Neben klassischen Gruppenspielen konnten sich die Ferienkinder am nahe gelegenen Spielplatz austoben. In den Ruhephasen zwischen den sportlichen Aktivitäten wurden Stofftaschen bemalt und bedruckt, Flieger gebastelt, mit Gips und Knetmasse geformt, Zapfen bemalt, gezeichnet und Ketten geknüpft.

Im Bach wurden Steintürme gebaut, Schätze gesucht und vorher gebastelte Schiffe auf die Reise geschickt. Bei einer besonderen Boots-Challenge hatten die Kinder die Aufgabe aus Naturmaterialien Boote zu bauen, sie mit einer Fracht zu beladen und im Bach schwimmen zu lassen.

Im Schachawald bauten die Ferienkinder Lager aus Ästen, fanden bei einem Suchspiel verschiedene Blätter, Samen, Insekten und auch Gegenstände, die im Wald nichts verloren haben. Beim Eichhörnchen & Eichelhäher Spiel war die Merkfähigkeit der Kinder sehr gefordert. Eine Gruppe durfte Erdnüsse verstecken, die danach abwechselnd von der Gegengruppe bzw. von ihnen selbst wieder gefunden werden mussten.

Die heißen Sommertage genossen die Kinder im kühlen Nass. Das Freibad Aurolzmünster bot den Ferienkindern freien Eintritt und wurde mit Freude besucht. Neben Schwimmen, Turmspringen, nach Bällen tauchen, Meerjungfrauenschwimmen und Wasserballspielen wurde in den Schwimmpausen Karten gespielt. Als Abwechslung zum Freibad konnten sich die Ferienkinder bei einer Wasserschlacht mit Wasserspritzpistolen und Wasserbomben abkühlen.

Mut, Ausdauer und Kraft bewies die Gruppe bei einem Ausflug in die Kletterhalle in Ried. Nach Ausfassen der Kletterausrüstung wurden an der kleinen Pyramide verschiedene Griff- & Steigtechniken geübt. Danach durfte bereits an der Boulderwand geklettert werden. Mädchen und Burschen zeigten große Geschicklichkeit und ein gutes Körpergefühl beim Erklettern verschiedener Routen. Beim Erklimmen einer vier Meter Wand durften sich die Kinder abwechselnd sichern und stärkten dabei gegenseitiges Vertrauen und Verantwortungsgefühl. Ein paar besonders mutige Mädchen und Burschen erklommen die Wand bis zur Hallendecke! Gratulation! Ihr dürft alle sehr stolz auf euch sein!

Der Besuch am Pferde-Ziegen-Bienenhof Grazn in Langdorf bei Brigitte Resch bereitete der Gruppe eine große Freude. Im Rahmen von Schule am Bauernhof durften alle nach einer kurzen Pferdekunde die Ponys putzen und danach ihre Reitkünste erproben. In einem Hindernisparcours auf dem Reitplatz ohne Pferd waren Schnelligkeit und Geschicklichkeit der Kinder gefragt. Die Zeit wurde gestoppt und jeder hatte die Möglichkeit sich in der nächsten Runde zu verbessern. Die Bestzeit liegt bei 1,23 Minuten! Eine hervorragende Leistung! Bei der Ziegendame Flöckchen waren Einfühlungsvermögen und ein feines Fingerspitzengefühl gefragt. Sie durfte unter Anweisung von Brigitte gemolken werden. Mit etwas Respekt, aber auch viel Spaß wurde das Melken geübt. Die Hundeshow von Königspudel Schoko bildete einen schönen und lustigen Abschluss.

 

Besonders freuen wir uns darüber, dass sich Mia und Yannick gemeldet haben um ihre Eindrücke von der heurigen Ferienbetreuung mit uns zu teilen:

Mia, was hat dir an der Ferienbetreuung besonders gut gefallen? Besonders gut gefallen hat mir der Ausflug zur Kletterhalle und zum Bauernhof mit den verschiedenen Spielen und der Reitmöglichkeit auf den Ponys.“

Willst du uns von einem tollen Erlebnis erzählen? Wir gingen mal in den Wald und machten dort ein lustiges Erdnussspiel, wo wir Erdnüsse im Wald versteckten und die anderen Kinder danach suchen mussten. Die Erdnüsse die nicht gefunden wurden, blieben dann als Futter für die Eichhörnchen im Wald. Die freuen sich bestimmt darüber! Die Jause im Wald fand ich auch toll und spannend, sogar die Waldameisen fütterten wir mit unserer mitgebrachten Jause.“

Was war die größte Herausforderung oder wofür hast du besonderen Mut gebraucht? Beim Klettern in der Kletterhalle musste ich ganz viel Mut aufbringen weil ich es bis nach ganz oben schaffen wollte.

Ich habe es dann wirklich geschafft und war sehr stolz auf mich!“

 

Yannick, was hat dir an den Tagesmüttern/Betreuerinnen gut gefallen? Sie waren total nett und haben immer mit uns gespielt! Sogar Fußball, das war voll cool!“

Mia und Yannick, würdet ihr nächstes Jahr gerne wieder kommen? Ja sehr gerne! Sogar für einen längeren Zeitraum als heuer. Die Zeit verging viel zu schnell weil es so lustig war!“

Vielen Dank Mia und Yannick für eure netten Erzählungen!

 

Während der Ferienbetreuung sind somit vorsichtige Füße durch Bäche gewatet, kräftige Beine auf Ponys geritten. Zarte Bäuche haben auf ihr Bauchgefühl gehört, Herzen das Gute im Gegenüber gesehen, geschickte Arme haben Wände erklommen, feinfühlige Hände getröstet oder Beifall geklatscht. Starke Schultern haben Lasten getragen, Münder respektvoll gesprochen oder lauthals gelacht, viele Ohren haben mit Bedacht zugehört und Augen haben Freude versprüht!

 

Vielen Dank an die Kinder für diese schöne und außergewöhnliche Zeit!

 

20180725_085842

20180807_092747

20180814_093949

20180814_104518(0)

20180816_104520

CFOH5305[1]

IMG_4088[1]

IMG_4107[1]

IMG_4114[1]